Abschied von Käte Dinnebier

Kirchenälteste verstarb am 8. August

Im Alter von 79 Jahren verstarb die langjährige Kirchenälteste und Kirchenvorsteherin der Thomaskirche, Käte Dinnebier, am 8. August. Käte Dinnebier war weit über die Grenzen Marburgs hinaus bekannt als langjährige DGB-Kreisvorsitzende, als Stadtverordnete der SPD und Magistratsmitglied. Die Fragen nach sozialer Gerechtigkeit und Verständigung über Grenzen hinweg, der Einsatz für Senioren, Kinder und Benachteiligte, waren Punkte, die nicht nur ihre politische, sondern auch ihre kirchliche Arbeit prägten. Die intensive Mitarbeit begann im Jahr 1995, in dem sie in den Kirchenvorstand gewählt wurde. Davor ließen ihre ihre vielfältigen gesellschaftspolitischen Engagements wenig Zeit. Neben der kirchlichen Arbeit am Richtsberg, bei der sie unter anderem langjährige Diakoniebeauftragte des Kirchenvorstands war, engagierte sie sich bei der Gestaltung der Buß- und Bettagsschulgottesdienste in der Pfarrkirche zu Themen wie Frieden und Gerechtigkeit. Mit ihrer zupackenden, offenen, fröhlichen Art, mit ihren Fragen und Einsichten war Käte Dinnebier eine wichtige Bereicherung der kirchlichen Arbeit in ihrem Heimatstadtteil Richtsberg. Der Trauergottesdienst mit Beisetzung wird am Freitag, 20. August, 14 Uhr, in der Friedhofskapelle Rotenberg gehalten.

Spendenkonten

Spenden unter dem Stichwort „Gemeinde Am Richtsberg“ an das Kirchenkreisamt Kirchhain-Marburg.

Mehr…

Kontakt

Gemeindebüro
Chemnitzer Str. 2
35039 Marburg
Telefon: 06421-419 90

© 2021 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg