Sie sind hier: Kindertagesstätte / Betreuungsziele
Deutsch
Montag, 25.09.2017

Betreuungsziele

Welche Ziele haben wir in der Arbeit?

Wir haben den Wunsch, dass unsere Kindertagesstätte für Kinder, Mitarbeiterinnen und Eltern ein anregender, freudvoller Lebensraum ist.

Unser Ziel ist es, die Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und ihnen genügend Freiraum zu gewähren. Wir wollen uns Zeit für jedes Kind nehmen, es in seiner Persönlichkeit annehmen und fördern und in seiner Ausdauer festigen. Die Kinder sollen sich in unserer Einrichtung getragen und angenommen fühlen.

Wir möchten das Sozialverhalten der Kinder fördern und unterstützen und somit eine gute Gemeinschaft der Kinder untereinander schaffen. Das so entstehende Gruppengefühl soll die Kinder stärken, miteinander positiv den Kindergartenalltag zu erleben und zu bewältigen.

Neben festen Angeboten wie Basteln, Bewegungsförderung, Arbeit in der Küche möchten wir den Kindern Freiräume bieten, in denen sie durch Ausprobieren und Selbsttun alltäglicher Handlungen lebenspraktische Fähigkeiten erlernen und ihre Kreativität fördern. Somit erlangen sie Sicherheit und Selbständigkeit.

10 Jahre KiTa Berliner Straße
(Foto: KiTa Berliner Str.)

Den Kindern sollen Regeln des Hauses mit unserer Hilfe durchschaubar und verständlich gemacht werden. Nur Regeln, die sie verstehen, können Kinder auch einhalten. Sie bekommen so eine Orientierungshilfe und die Sicherheit, sich im Haus frei zu bewegen.

"Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen"

Umfassende Bewegungs- und Naturerfahrungen ermöglichen Kindern, den natürlichen Bewegungsdrang auszuleben und wichtige grundlegende Körpererfahrungen zu machen. Die Kinder sollen die Liebe zur Natur entdecken und dabei spielerisch Erfahrungen mit der Natur machen.

Durch gemeinsame Erfahrungen, ständige Beobachtungen und Gespräche stellen wir die momentanen Interessen der Kinder fest und planen daraufhin unsere weiteren Aktivitäten und Projekte.

Ein Ziel unserer Arbeit ist es, die Eltern in unsere Arbeit miteinzubeziehen, ihnen bei Schwierigkeiten zur Seite zu stehen und durch Gespräche, Elternabende und Elternsprechtage in stetem Kontakt und Austausch mit ihnen zu sein.

Eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wie zum Beispiel Schule, Jugendamt, Frühförderstelle und Beratungsstellen soll Bestandteil einer guten Förderung und Unterstützung für Kinder, Eltern und Erzieherinnen sein.